Çokgezen bezeichnet in der türkischen Sprache einen „Vielreisenden“ und unterstreicht all die positiven Assoziationen, die damit einhergehen. So gibt es nicht umsonst ein türkisches Sprichwort, dem zufolge der Vielreisende mehr Wissen anhäuft als der Studierende. 
Diese Bedeutung ist uns eine Inspiration für unsere eigene Reise, die wir mit der Marke ÇOK.GEZEN angetreten sind.


ÇOK.GEZEN wurde 2022 in München gegründet.

Wir, Elif und Saffet Çokgezen, produzieren und verkaufen Streetwear und Urban Art. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die Kleidung nachhaltig und die Kunst einzigartig ist.

 

wer ist der Künstler?

Saffet Çokgezen ist ein in München lebender Künstler, dessen Gemälde in internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen waren. 2018 konnte er bei dem von der Stadt München geförderten Wettbewerb, Stadt.Raum.Kunst, den Jurypreis gewinnen.

In seinen Werken, die sich zwischen erkennbaren Konturen und völliger Abstraktion bewegen, lösen sich die Formen und menschlichen Figuren in Metaphern für mentale Impulse oder Gefühle auf.

 

Elif & Saffet Cokgezen

 

SHOWS

past:

2022

exhibition - „art meets fashion“ Venus Mode, Munich 

workshop - with Aktion Mensch foundation, Grünwald

exhibition - Feierwerk Farbenladen, Munich

2021

exhibition - Stroke Art Fair, Munich

2019

exhibition – ARTMUC Art Fair, Munich

exhibition – Stroke Art Fair, Munich

2018

exhibition – PopUp-Art Gallery, Munich

performance – „mit alles?“, Munich

+ award – winner of munichs first crowdfunding competition „stadt.raum.kunst“ (supported by Landeshauptstadt München, Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft München and Whitebox.art)

2017

group exhibition – Gallery Benjamin Eck, Munich

exhibition – Paratissima Art Fair, Turin

exhibition – ARTMUC Art Fair, Munich

2016

exhibition – Orangerie, Munich

2011

project – “Zwischenraum” with Heinrich Böll Foundation

2010 

exhibition – R2 Gallery, Vienna

2009

group exhibition – “Kunst trifft Wissenschaft” at Dr. Dominik Eberls house, Augsburg

exhibition – Gallery „am Graben“, Augsburg (supported by  Rosa Luxemburg Foundation und Peter Grab (Mayor Augsburg/Referee for culture)

2008

exhibition – Reese Theatre in Augsburg